Fajã da Caldeira do Santo Cristo

Mistérios Negros - Terceira PRC1TER

video:

Trail Info

Dieser Rundwanderweg beginnt und endet in unmittelbarer Nähe des Sees Lagoa do Negro und der Gruta do Natal (Weihnachtsgrotte).

Starten Sie auf dem von Heidekraut (Calluna vulgaris) und Japanischen Sicheltannen (Cryptomeria japonica) flankierten Waldweg. Nach ca. 550 m betreten Sie eine Weide, passieren linksseitig einen Wassertank und laufen weitere 200 m, bis Sie einen schmalen, von Heidekraut (Calluna vulgaris), Japanischer Sicheltanne, Torfmoos (Sphagnum sp) und Kleinblättrigem Wacholder (Juniperus brevifolia) gesäumten Pfad betreten.

Im Anschluss setzen Sie ihren Weg in einer Gegend fort, in der sich drei kleine Seen befinden (Lagoinhas de Vale Fundo), die Sie rechtsseitig umgehen.

Danach schreiten Sie auf unregelmäßigem Terrain weiter durch ein Wäldchen von Kurzblättrigem Wacholder, wobei Sie eine von mehreren, beim Ausbruch von 1761 entstandenen,  kuppelförmigen Lavaformationen passieren und eher spärliche, aus Baumheide (Erica azorica) und Heidekraut (Calluna vulgaris) bestehende Vegetation antreffen.

Nachdem Sie die Lavakuppel hinter sich gelassen haben, folgen Sie dem breiten, von Baumheide, Kleinblättrigem Wacholder und Heidekraut eingerahmten Weg hinab in Richtung eines Sicheltannenwaldes. Wenn Sie dann das Wäldchen und einige Weiden durchquert haben, werden Sie an einer asphaltierten Straße ankommen.

Halten Sie sich hier links, vorbei am Pico Gaspar (wobei Sie die Möglichkeit haben, dorthin abzubiegen) und absolvieren Sie den letzten Kilometer, bis Sie wieder den Ausgangspunkt der Wanderung erreichen. 

Profil

Informationen

Kategorie - Rundweg
Schwierigkeit - Schwierig
Länge - 5.8 km
Zeit Durchschnitt - 2h30m
Einteilung
Bewerten Sie diesen Wanderwege
Durchschnittliche bewertung: 3.81 / 5
Anzahl der Bewertungen: 465
Downloads