Fajã da Caldeira do Santo Cristo

Cabeço do Canto - Faial PRC01 FAI

video:

Trail Info

In das Landschaftsschutzgebiet der Zentralzone integriert, verläuft diese Route durch Gebiete von großem vulkanologischen Interesse, wie die vulkanische Bergkette der Halbinsel Capelo, einem Geotop das sich mit etwa 20 Vulkankegeln von Cabeço dos Trinta bis Capelinhos erstreckt. Entlang des Wanderwegs wechseln die Markierungen zwischen dem Gelb und Rot der Kleinen Route und dem Weiß, Rot und Gelb der Großen, wenn diese die Kleine Route kreuzt. Übergänge sind vor Ort durch Signalpfeile markiert.

Beginnen Sie die Wanderung auf der Zufahrtsstraße nach Cabeço Verde und gehen Sie links durch den Wald bis zur Furna Ruim, einer 55 Meter tiefen Lavagrotte. Erkunden Sie dieses vulkanische Phänomen mit Vorsicht und gehen Sie weiter bis Sie rechterhand auf die Lavahöhle Algar do Caldeirão treffen. Der Pfad führt nun durch einen Wald mit einigen für den Lorbeerwald typischen Pflanzen, darunter Lorbeer (Laurus azorica), Azoren-Stechpalme (Ilex azorica) und Baumheide (Erica azorica).

An der Schotterstraße angekommen, die Sie vorsichtig überqueren sollten, steigen Sie eine Treppe hinauf zum Cabeço do Canto. Umrunden Sie den Vulkankegel auf der linken Seite und genießen Sie den Blick auf den Vulkan Capelinhos. Kehren Sie auf dem gleichen Weg  zurück und umrunden Sie den zweiten Kegel von rechts bis Sie wieder den Ausgangspunkt Ihrer Wanderung erreichen.

Am Ende des Weges lohnt es sich den Cabeço Verde zu besuchen (über die Straße erreichbar), um einen Blick auf die gegangene Strecke zu werfen und die Aussicht auf Praia do Norte, Cabeço do Fogo, Morro do Castelo Branco und die anderen Vulkankegel in  Ost / West - Ausrichtung bis zum Vulkan Capelinhos zu genießen.

Profil

Informationen

Kategorie - Rundweg
Schwierigkeit - Mittel
Länge - 2.6 km
Zeit Durchschnitt - 2h00
Einteilung
Bewerten Sie diesen Wanderwege
Durchschnittliche bewertung: 3.36 / 5
Anzahl der Bewertungen: 121
Downloads